35. SSW | Das optimale Gewicht in der Schwangerschaft

Hallo ihr Lieben!

Heute möchte ich mit euch über das Thema Gewichtszunahme in der Schwangerschaft reden. Das ist ja doch ein wichtiges Thema. Das Gewicht wird während der Schwangerschaft bei jedem Besuch beim Frauenarzt kontrolliert.

Vorab möchte ich euch raten, euch nicht an mir zu orientieren, da ich wegen der anhaltenden Übelkeit bislang etwas zu wenig zugenommen habe. Daher messt euch bitte auf keinen Fall an meinem Gewicht.

Denkt immer daran: Das Baby nimmt sich, was es braucht, notfalls aus eueren Reserven, wenn es sonst nicht genug Nährstoffe erhält. Daher ist es so enorm wichtig, dass ihr euch ausgewogen und gesund ernährt.

Aus diesem Grund wird in der Schwangerschaft das Blut regelmäßig kontrolliert, um zu schauen, ob alle Nährstoffe ausreichend vorhanden sind.

Das regelmässige Wiegen beim Arzt ist deshalb so wichtig, weil damit festgehalten wird, ob die Gewichtsentwicklung der Mutter optimal verläuft. Nimmt die Mutter zu wenig zu, ernährt sich das Ungeborene zu sehr aus ihren Reserven, was zu Mangelerscheinungen bei Mutter und Kind führen kann. Nimmt die Mutter zu viel zu, kann es zu Schwangerschaftsdiabetes führen. Daher gehört das regelmässige Wiegen der Mutter genauso mit dazu, wie die Kontrolle des Blutes.

Zur Orientierung gibt es eine Art Richtlinie. Daran könnt ihr euch selbst ein bisschen orientieren. Sehr schlanken Frauen wird empfohlen während der gesamten Schwangerschaft bis zu 18 Kilo zuzunehmen. Normalgewichtige Frauen sollten so bis zu 16 Kilo zunehmen und kräftige Frauen bis zu 12 Kilo. Frauen, die bereits mit Übergewicht in die Schwangerschaft gegangen sind, sollten nur 9 Kilo zunehmen.

Solltest Du zu schnell an Gewicht zunehmen, wird der Arzt mit Dir über gesunde Ernährung sprechen, um dem ein bisschen entgegen zu wirken. Wenn man zu wenig zunimmt, wird das Blut öfter kontrolliert. In diesem Fall bekommst Du sehr wahrscheinlich Nahrungsergänzungsmittel empfohlen. Die werden aber auch empfohlen, wenn man normal zunimmt, aber im Blutbild ein Mangel zu erkennen ist. Dieser Mangel ist bei den meisten Frauen festzustellen, da es wirklich schwer ist sich so zu ernähren, dass das Baby wirklich optimal versorgt ist, ohne dass der Körper der Mutter zu sehr darunter leidet.

Wie setzt sich die Gewichtszunahme zusammen?

Die Gewichtszunahme wird natürlich in der Hauptsache durch das Baby verursacht und nicht durch Zunahme von Körperfett.
Die Durchschnittswerte sind wie folgt:

  • Das Baby wiegt am Ende ungefähr 3500 Gramm
  • Die Gebärmutter circa 1000 Gramm
  • Die Plazenta in etwa 700 Gramm
  • Das Fruchtwasser bringt um die 1300 Gramm auf die Waage
  • Die Brüste werden zusammen um die 600 Gramm schwerer
  • Das Blutvolumen erhöht sich um die 1300 Gramm
  • Das Depotfett erhöht sich um 2000 Gramm
  • Die Gewebeflüssigkeit steigt um 2000 Gramm

Insgesamt steigt das Gewicht der Mutter bis zum Ende der Schwangerschaft um circa 12 bis 13 Kilo. Je nachdem wie gross das Baby ist, muss man das Mehrgewicht noch dazu rechnen. Bei Mehrlings-Schwangerschaften gelten sowieso noch einmal ganz andere Werte.

Das waren Durchschnittswerte bei der Gewichtszunahme unter medizinischen Aspekten. Das Gewicht bei einer Schwangerschaft darf auf keinen Fall irgendeiner Modeerscheinung unterliegen. Diese Durchschnittswerte gelten auch nicht für jede Frau. Eine Frau mit 180 cm Körperlänge hat natürlich ganz andere Werte als eine 155 cm grosse Frau.

Ich hoffe, euch hat der Beitrag gefallen und will an dieser Stelle nochmal betonen: Niemand soll sich verrückt machen lassen wegen des Gewichts während der Schwangerschaft. Dein Arzt weiß Deine Werte viel besser als jeder andere.

Bis zum bald

Eure Laila