36. SSW | Dammriss / Dammschnitt vermeiden

Hallo und herzlich Willkommen in der 36. Schwangerschaftswoche!

Heute muss ich mit euch über das Thema Dammriss/ Dammschnitt sprechen und wie man dem vielleicht ein kleines bisschen vorbeugen kann.

Der Damm ist der Bereich zwischen Scheide und After und ist teil unserer Beckenboden Muskulatur. Der Damm dient dazu den Körper nach unten abzudichten. Er ist sehr dehnbar und sehr flexibel und ideal auf Geburten ausgelegt. Manchmal kann er jedoch bei der Geburt einreissen, zum Beispiel, wenn das Köpfchen des Babys relativ gross ist oder die Geburt sehr schnell geht.

Früher hat der Arzt vorsorgend den Damm während einer Presswehe eingeschnitten. Dieses Vorgehen nennt man Dammschnitt.
Heute weiss man, dass dieser Schnitt relativ schwer verheilt und nur im Notfall gemacht werden muss.

Ein natürlicher Dammriss, das heisst, wenn das Gewebe bei der Geburt von alleine aufreisst, ist viel leichter zu nähen und verheilt in der Regel besser.

Manchmal allerdings ist ein Dammschnitt auch heute noch nötig und zwar wenn man während der Geburt merkt, dass es das Kind aus eigener Kraft heraus nicht schafft den Geburtskanal zu verlassen. Das kann passieren, wenn sein Köpfchen zu gross ist, es eine Frühgeburt ist oder gar eine Steissgeburt.

Keine Sorge, der Dammriss ist eher die Ausnahme bei einer Geburt und nicht die Regel! Die Wahrscheinlichkeit, dass es bei der Geburt zu keinem Dammriss kommt ist sehr hoch. Und wenn, dann reisst meistens nur die äußere Haut so leicht ein, dass das nicht einmal genäht werden muss.

Du kannst schon während der Schwangerschaft einem Dammriss/ schnitt durch eine Dammmassage vorbeugen. Damit solltest Du ab der 36. Schwangerschaftswoche täglich circa fünf Minuten lang beginnen. Denn wie immer gilt: Vorsorge ist besser als Nachsorge.

Wichtig: Wasche Dir vorab Deine Hände richtig sauber und desinfiziere sie nach der Massage sehr gründlich. Für die Massage verwendest Du am besten natürliches Öl, zum Beispiel Weizenkeimöl. In der Apotheke erhältst Du spezielle Öle für den Dammbereich.

Die Massage kannst Du im Liegen, Hocken oder Stehen durchführen. Dabei den Bereich zwischen Scheide und After massieren. Nicht zu stark und nicht zu nah am After.

Ich wünsche euch alles Liebe

Eure Laila