Die 5 betsen Rezepte für die Schwangerschaft

Heute dreht sich alles um das Thema Ernährung in der Schwangerschaft und ich stelle euch meine Lieblingsrezepte vor.

Wir brauchen in der Schwangerschaft 250 Kalorien und mindestens 10g Eiweiß pro Tag mehr. Darüber hinaus wichtige Mineralien und Spurenelemente, Vitamine sowie Magnesium und Calcium. Toll wäre, wenn man diese wichtigen Stoffe für sich und das Baby durch gesunde Ernährung zu sich nimmt. Deswegengibt es heute meine 5 Lieblingsrezepte während der Schwangerschaft.
Bei den Rezepten ist von allem was dabei: es gibt Fisch, Fleisch und vegetarische Rezepte, die sich miteinander ergänzen und eine gute Versorgung gewährleisten. Die Gerichte sind schnell zubereitet und für mich besonders wichtig, dass sie kindertauglich sind.

Pellkartoffeln mit Quark und Leinöl

Das ist mein Lieblingessen aus der Kindheit. Besonders wichtig ist dabei das Leinöl. Es ist der beste Lieferant für pflanzliche Omega 3 Fettsäuren. Für den Quark mixe ich gern verschiedene Sorten und muss nicht mehr viel abwürzen, ich verfeinere ihn lediglich mit frischer Kresse. Die sieht nicht nur gut aus und schmeckt, sie hat auch einen hohen Eisengehalt. Darüber hinaus enthält sie Calcium, Vitamine und Folsäure, die wir in der Schwangerschaft brauchen.
Das tolle an dieser Kombination ist, dass sich dass tierische Eiweiß von dem Quark mit dem pflanzlichen Eiweiß der Kartoffeln ergänzt.

Lachs mit Pesto und grünem Spargel

Dieses Gericht ist ganz leicht und passt hervorragend in den Ernährungsplan einer Schwangeren. Ich bevorzuge den grünen Spargel gegenüber dem Weißen, da man diesen nicht schälen muss. Darüber hinaus verfügt er über mehr Nährstoffe, ist vor allem reich an Kalium, Vitamin A und C. Der Lachs ist besonders gut in den B-Vitaminen (B6, B12) und in Omega-3-Fettsäuren. Wenn man wie ich einen Jodmangel hat, kann man den Lachs auch gelegentlich durch Seelachs austauschen. Der weiße Seelachs ist besonders in der Schwangerschaft zu empfehlen, weil er die Jodversorgung gewährleistet. Da Pesto nicht so gesund ist, achte ich darauf, dass es auf Olivenölbasis ist, um die ungesättigten Fettsäuren mitzunehmen.
Die Vorbereitung für dieses super leckere Gericht dauert etwa 5 Minuten und im Ofen dann ca. 15 Minuten.

Möhrenpüree mit Spiegelei

Möhren haben viel Carotin, was für die Sehkraft, das Immunsystem und das Zellwachstum benötigt wird. Von einem frischen Bund Möhren nehme ich gern die grünen Blätter, die ich mit ins Kochwasser lege, um einen aromatischeren Geschmack zu haben. Eier dazu machen glücklich, da sie Tryptophan enthalten, welches die Bildung vom Glückshormon Serotonin fördert. Eier sind die Königin unter den Eiweißlieferanten und enthalten darüber hinaus viele Vitamine, Natrium, Kalium, Magnesium, Eisen und Zink. Von den enthaltenen Vitaminen A, B2, E und D ist vor allem das letztgenannte in der Schwangerschaft besonders wichtig.
Auf das Möhrenpüree mache ich gern noch etwas Dill, weil es geschmacklich super passt. Dill ist Milch fördernd und somit gegen Ende der Schwangerschaft eine prima Ergänzung.

Quiche mit Lauch und Feta

Quiche klingt ja erstmal nach hoher Kochkunst, doch wenn man den Teig fertig aus dem Supermarkt holt, gelingt einem auch das ganz leicht und es schmeckt. Porree ist in der Schwangerschaft besonders gut, denn er hat viele Vitamine, Mineralien, Folsäure, Kalium und Calcium, Magnesium und Eisen: Zudem hat er eine entschlackende Wirkung und regt die Nierenfunktion an. Den Porree brate ich ganz kurz mit Olivenöl an, da er roh nicht ganz weich wird auf der Quiche. Mit Sauce hollandaise und Eiern vermischt entsteht eine Masse, die in der Quiche stockt. Ich verwende gern Feta Käse als Topping, da der einen hohen Zinkgehalt hat, wichtig für Wachstum von Haaren und Nägeln.

Kürbissuppe mit Rinderfilet

Ich liebe Kürbissuppe, da sie besonders leicht zu zu bereiten und sehr lecker ist. Dafür verwende ich immer Hokkaido Kürbis, da man diese Sorte nicht schälen muss. Der Kürbis ist ein wunderbarer Lieferant von Carotin, B-Vitamen, Folsäre, Vitamin E, Phosphor, Eisen und Magnesium. Rinderfilet hat einen hohen Eiweißgehalt und enthält Selen. Das benötigt man in der Schwangerschaft in Verbindung mit Jod, da es die Schildrüsenfunktion reguliert und den Stoffwechsel ankurbelt.

Die Gerichte lassen sich alle schnell zubereiten: Für keins habe ich länger als 20 Minuten gebraucht.
Ich wünsche viel Spaß beim Nachkochen und ausprobieren und -
gemeinsam werden wir kugelrund.