Geburtsvorbereitung/ leichte Geburt | Tipps für den Alltag

Diesen Hinweis ausblendenHallo ihr Lieben!

Heute möchte ich mit euch darüber reden, wie wir unseren Körper auf eine sanfte Geburt vorbereiten. Damit meine ich nicht, eine Geburt vorzeitig einzuleiten, sondern ein paar Kleinigkeiten zu ändern um dann eine leichte, schnelle, gesunde und wunderschöne Geburt zu haben.

Geburtsvorbereitung Tipp 1: Bleib selbst in Bewegung!
Mein persönlicher Platz eins der besten Methoden, um sich auf eine gesunde Geburt vorzubereiten. Für mich haben sich täglich ausgedehnte Spaziergänge sehr bewährt. Unter ausgedehnt meine ich um die fünf bis sechs Kilometer maximal. Am Besten in Begleitung langsam und moderat gehen.

Damit bereitest Du den Körper während der Schwangerschaft ideal auf die Geburt vor. Denn durch die Bewegung rutscht das Baby tiefer in Dein Becken. Sein Köpfchen drückt damit automatisch auf den Gebärmutterhals, was wiederum Oxytocin freisetzt. Dieses Hormon sorgt unter anderem für eine leichtere Geburt.

Geburtsvorbereitung Tipp 2: Himbeerblättertee.
Den gibt es in gut sortierten Reformhäusern oder in der Apotheke. Himbeerblättertee sorgt dafür, dass sich die Beckenboden Muskulatur und der Muttermund schön entspannen und lockern. Er löst auf keinen Fall plötzliche Wehen aus, keine Sorgen.

Geburtsvorbereitung Tipp 3: Leinsamen und Zimt essen.
Leinsamen sorgen dafür, dass in der Scheide die Schleimproduktion erhöht wird, was sich positiv bei der Geburt auswirkt.
Zimt sorgt dafür, dass die ganzen Beckenorgane besser durchblutet werden. Achte darauf, dass Du nur hochwertigen Zimt zu Dir nimmst, da in günstigem Zimt Schadstoffe enthalten sein könnten, die Deine Leber und Dein Baby belasten könnten.

Geburtsvorbereitung Tipp 4: Fussmassagen genießen
Gute Nachricht für euch! Ab jetzt könnt ihr euch wieder euere Füße massieren lassen. Wir hatten das ja in den letzten Monaten ausgesetzt. Nur zur Sicherheit. Um zu vermeiden, dass versehentlich massierte Triggerpunkte eine vorzeitige Geburt auslösen, zum Beispiel.

Aber so kurz vor der Geburt kann ja eigentlich nichts mehr schief gehen. Ganz im Gegenteil, man kann durch gezielte Stimulation bestimmter Druckpunkte dafür sorgen, dass sich die Beckenboden Muskulatur besser entspannt und bei der Geburt alles leichter geht.

Geburtsvorbereitung Tipp 5: Ganz viel Liebe machen!
Jetzt ist die richtige Zeit für häufigen und regelmäßigen Sex mit eurem Partner. Denn im Sperma des Mannes ist das Hormon Prostaglandin enthalten. Das sorgt dafür, dass der Muttermund schön weich und die Geburt schön leicht wird.

Ich hoffe es waren ein paar kleine und sanfte Tricks dabei, die euch in eurer Schwangerschaft helfen.

Ich wünsche uns allen eine leichte Geburt!

Eure Laila